Montag, 22. September 2014

VW T1b "Bulli"

Der Circus Williams setzte einige dieser VW Bullis in seiner Reklameabteilung ein. Obwohl die Werbekolonne immer der Circus vorausreiste, fand ich mehrere Bilder aus den Jahren 1967 und 1968 auf denen dieser kleine VW Bus direkt auf dem Circusplatz stand. Also musste auch dieses Fahrzeug vorbildgetreu nachgebaut werden.

Circus Williams 1968
Das Ursprungsmodell stammt aus dem Hause Brekina (Art. Nr. 31524) und wurde lediglich weiss grundiert, lackiert und gesupert.


Als erstes nahm ich das komplette Modell in seine Einzelteile auseinander und grundierte das Gehäuse mit einem matten Weiss um den Plastikglanz zu entfernen.


Nach dem Trocknen wurde der obere Teil sauber abgeklebt und die Front, sowie der Seitenrahmen mit Floquil Caboose Red (F110020) lackiert, sowie die Stoßstangen im gleichen Farbton bemalt. 
Auch bekamen die Radkappen einen roten Anstrich.

Die Inneneinrichtung wurde in einem matten Braun gestrichen und das Lenkrad mit Schwarz farblich hervorgehoben.  


Nach der Montage der Einzelteile wurden Türgriffe, Blinker und sonstige Teile farblich hervorgehoben. 
Die originalgetreuen Nummernschilder wurden mit Hilfe des Kfz-Kennzeichen Generators von Andreas Bauernfeind erstellen. Vielen Dank unbekannter Weise für dieses tolle Programm.


Um zu vermeiden dass ich die Front beim Bemalen des VW Zeichens ruiniere, entschloss ich mich kurzerhand "Trick 17" anzuwenden. Anstatt mich mit dem Pinsel abzumühen, "kratzte" ich lieber vorsichtig mit dem Skalpell die rote Farbe von dem erhabenen Zeichen, so dass der weisse Grundton hervorkam.
Das Ergebnis sieht sauber aus und ist zufriedenstellend.

Kurz vor Vollendung des Modelles erschienen mir die werkseitig angebrachten Scheibenwischer als zu klobig und so tauschte ich sie kurzerhand mit Selbstgebauten aus schwarz lackiertem feinem Messingdraht aus.

Zum Abschluss wurde der untere Teil der Karosserie noch mit schwarzer und grauer Künstlerkreidestaub "beschmutzt" und "gealtert".




Freitag, 19. September 2014

Packwagen 9

Der Packwagen Nummer 9 wurde im Restaurationsbereich eingesetzt und besass eine Doppeltür am Heck, sowie eine einfache Tür an der Stirnwand. Eine Besonderheit waren die Vollgummiräder, kamen diese doch ursprünglich von ehemaligen Halbkettenfahrzeugen des Militärs.

Das Vorbild z.Zt. des Spanischen Nationalcircus (1962).
Bild: Circusjournal Sonderheft 4 (H. Neumärker)


Dienstag, 16. September 2014

Packwagen 36

Dieser Packwagen wurde bei Williams zum Transport von Lampen, Kabeln und anderen Gerätschaften der Elektriker genutzt. Zum Transport der Lampenmasten hatte der Wagen beidseitig Halterungen auf denen die Stangen transportiert wurden. 
Vor 1962 und zu Zeiten des Spanischen Nationalcircus trug der Wagen die Nummer 36, jedoch konnte ich bisher kein eindeutiges Bild aus dem Jahr 1967 finden, dass dies bestätigt und so ist das Modell z.Zt. noch nummernlos. 

Das Vorbild 1968 in Krefeld
Foto: Günther Hilgenstöhler




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...